Hebammensprechstunde

Am Mittwoch, 15. Februar 2023 findet im Dorfhaus Ehrendorf eine kostenlose „Hebammensprechstunde“ mit der erfahrenen Hebamme Ulrike Schuster statt.

Im Rahmen der Kleinregion Junior Veranstaltungsreihe informiert Ulrike Schuster über diverse Beratungsangebote in der Schwangerschaft, Geburtsvorbereitung, Geburtsbegleitung in unterschiedlichen Settings, Stillberatung bis hin zur Wochenbettnachsorge in den ersten acht Wochen nach einer Geburt bzw. einem Kaiserschnitt.

„Hebammenwesen ist definiert als „qualifizierte, sachkundige und mitfühlende Betreuung von gebärfähigen Frauen, Neugeborenen und Familien über das gesamte Kontinuum von Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und die ersten Lebenswochen hinweg“. Hebammen spielen eine „lebenswichtige“ Rolle und sind mit einer verbesserten Versorgungsqualität verbunden. Alle Frauen und Neugeborenen haben ein Recht auf eine qualitativ hochwertige Versorgung, die eine positive Geburtserfahrung ermöglicht, die Respekt und Würde, einen Partner nach Wahl, klare Kommunikation durch die betreuenden Personen, Möglichkeiten zur Schmerzlinderung, Bewegungsfreiheit bei der Geburt und eine Geburtsposition nach Wahl umfasst.“, fasst Ulrike Schuster die Bedeutung und Bandbreite des Hebammen-Berufes zusammen.

Die Zeit der Erwartung, die Geburt und die Zeit des Ankommens eines Kindes sollen mit großem Vertrauen und Wertschätzung und als das gesehen werden, was sie ist: ein gesunder Prozess, für den Frauen perfekt geschaffen sind.

Beginn ist um 09.00 Uhr im Dorfhaus in Ehrendorf, die Veranstaltung findet kostenlos im Rahmen der „Kleinregion Junior“ Veranstaltungsreihe statt.

Kleinregion Junior meets Dorfspatzen

Am Dienstag, 10. Jänner 2023 fand im Volksheim Amaliendorf ein kostenloser Vortrag zum Thema „CranioSacrale Therapie, Osteopathie & Co.“ statt.

Die interessierten Mütter beim Dorfspatzen Treff in Amaliendorf.

Kleinregion Junior war dieses Mal zu Gast beim „Dorfspatzen“ Eltern-Kind-Treff in Amaliendorf. Karin Opelka informierte die Eltern über die Besonderheiten und Anwendungsgebiete von Cranio Sacraler Therapie, Osteopathie und ähnlicher Behandlungs- und Therapieansätze. Dabei wurde speziell auf die Einsatzmöglichkeiten für Babys und Kleinkinder im Zusammenhang mit der Geburt hingewiesen.

Die nächste Veranstaltung findet am 15. Februar mit der „Hebammensprechstunde“ (Kursleiterin Ulli Schuster) im Dorfhaus Ehrendorf statt. Beginn 09.00 Uhr, die Teilnahme ist kostenlos.

Die Dorfspatzen sind noch auf der Suche nach Spielzeugspenden (0-3 Jahre). Direkte Kontaktaufnahme mit Jacqueline Anibas unter 0664/201 91 97.

Übergabe an Büchereien

Alle öffentlichen Büchereien der Kleinregion Waldviertler StadtLand wurden im Rahmen des Projekts „Waldviertel eingekocht“ mit Büchern zu den Themen Einkochen und haltbar machen ausgestattet.

Silke Kahl, Bgm. Alois Strondl und Anita Schagginger bei der Bücherübergabe in Waldenstein.

Mag. Anita Schagginger von der Bücherei Waldenstein freute sich stellvertretend für ihre Kollegen der neun Gemeinden über die Erweiterung des Repertoires.

Ergänzend liegt das „Waldviertler Einkochbuch“ kostenlos auf den 9 Stadt-Land-Gemeindeämtern auf.

Vorsicht, Betrug!

Auf großes Interesse stieß der Vortrag zum Thema „Vorsicht, Betrug“, der am 15. Dezember 2022 im Clubraum der Stadthalle in Schrems abgehalten wurde.

Martin Gabler vom Bezirkspolizeikommando Gmünd informierte über die aktuellen Betrugsmaschen und informierte über Maßnahmen zur Einbruchsprävention. Tipp: die Polizei überprüft auf Wunsch Eigenheime und Firmen auf ihre Einbruchsicherheit.

Keine Angst vor Babytränen

Am 7. Dezember veranstaltete die Kleinregion Waldviertler StadtLand mit Trainerin Karin Opelka einen Workshop zum Thema „Basic Bonding – keine Angst vor Babytränen“ im Seminarraum der Freiwilligen Feuerwehr in Hirschbach.

Trainerin Karin Opelka mit den Teilnehmerinnen des Basic Bonding Workshops.

Karin Opelka informierte die interessierten Mütter über die verschiedenen Phasen des Weinens, wie man das Kind in schwierigen (Wein-)Phasen am besten unterstützt und auch, wie man als Elternteil selbst in emotional stressigen Situationen Ruhe bewahrt bzw. wieder Erdung finden kann.

Die nächste „Kleinregion Junior“ Veranstaltung findet am Dienstag, den 10. Jänner 2023 zum Thema „Cranio Sacrale Therapie“ im Volksheim in Amaliendorf-Aalfang statt.

Buchpräsentation und Vortrag

Das erfolgreiche Kleinregions-Projekt „WALD4TEL EINGEKOCHT“ wurde am 22. November im Palmenhaus Gmünd offiziell beendet, – aber viele Aktivitäten werden auch in Zukunft fortgesetzt werden können.

Vertreter der Mitgliedsgemeinden bei der abschließenden Buchpräsentation im Gmünder Palmenhaus

Das 2019 initiierte Projekt „Waldviertel eingekocht“ bei dem über die Projektdauer 100te Menschen an Workshops, Kräuterwanderung und den Obstpresstagen in der Kleinregion teilgenommen haben, fand am 22. November im Palmenhaus Gmünd seinen würdigen Abschluss.

Neben vielen VertreterInnen der Kleinregion wurden die Workshop LeiterInnen nochmals vor den Vorhang geholt. Ein Vortrag des international bekannten Publizisten Dr. Andreas Weber regte zum Nachdenken und anschließendem Diskutieren ein.

Abschließend gab es passend zum Thema ein Buffet mit selbstgemachten Köstlichkeiten und regional gepresstem Apfelsagt. Für die BesucherInnen gab es ein kostenloses Exemplar der „Waldviertler Einkochfibel“, die im Rahmen des Projektes erstellt wurde.

Obfrau Helga Rosenmayer betonte, dass das Projekt auch nach Ablauf der Förderperiode seine Fortsetzung in der Kleinregion finden wird.

Stillvorbereitung in der Schwangerschaft

Am Dienstag, 8. November 2022 fand ein kostenloses Informations- und Beratungsgespräch zum Thema Stillvorbereitung in der Schwangerschaft im Clubraum der Stadthalle Schrems statt.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Kleinregion Junior informierte Karin Opelka die werdenden Mütter über Wissenswertes rund um das Thema Stillen. So gab es wertvolle Tipps für die ersten Tage nach der Geburt und auch für so manche Krisensituationen während der Stillzeit. „Stillen ist bunt“ war die zentrale Botschaft dieses Vormittags. Karin Opelka unterstützt werdende und junge Mütter im Rahmen ihrer Stillsprechstunde gerne dabei, ihren eigenen, bunten Weg des Stillens zu finden.

Die nächste Veranstaltung der Kleinregion Junior Veranstaltungsreihe findet zum Thema „Keine Angst vor Babytränen“ am Mittwoch, 7. Dezember 2022 um 09.00 Uhr im Seminarraum der Freiwilligen Feuerwehr in Hirschbach statt.

Obstpresstage gehen in Serie

Die Obstpresstage der Kleinregion Waldviertler StadtLand in Eichberg wurden wieder zu einem großartigen Erfolg.  Die Besucher nahmen das Anbot bereitwillig an, die Presstermine waren schon lange im Vorhinein ausgebucht. Mit großen und kleinen Mengen konnte man live erleben, wie das eigene Fallobst sich in wertvollen Saft verwandelte. Insgesamt wurden an den eineinhalb Tagen rund 10 Tonnen Obst verpresst und daraus über 7.000 Liter Saft gewonnen.

Die Versorgung durch die Jägerschaft mit „Waldviertler Wildbret“ und Wildleberkäse-Semmerl und die Stände des Bauernmarktes mit hervorragenden Produkten aus der unmittelbaren Umgebung, machten die Obstpresstage wieder zu einem besonderen Erlebnis.

Die Anmeldung hat diesmal Willibald Eßmeister von der Gemeinde Großdietmanns übernommen, für einen perfekten Ablauf sorgte der Bauhof von Markus Lair, das Team des Saftmachers Andreas Pillichshammer aus Oberösterreich und „Waldviertel eingekocht“ Projektleiter Brigitte Temper-Samhaber und Thomas Samhaber.

Vizebürgermeister Christoph Jindra freut sich, dass sich diese Veranstaltung hier so gut etablieren konnte. „Wir haben heuer den reellen Preis an die Kunden verrechnet und konnten so die Veranstaltung ohne Förderung durchführen. Das wurde gut angenommen und so werden wir die Veranstaltung auch dann weiterführen können, wenn das Projekt Waldviertel eingekocht beendet sein wird.“

ZUKUNFTSWEISENDER WORKSHOP FÜR DIE KLEINREGION

Am Donnerstag, 20. Oktober 2022, fand im „Gasthaus zum Zacky“ in Dietmanns der Themenfindungsworkshop der Kleinregion Waldviertler StadtLand statt.

Die TeilnehmerInnen der neun Kleinregionsgemeinden beim Themenfindungsworkshop in Dietmanns.

Unter reger Anteilnahme von Vertretern der neun Mitgliedsgemeinden wurde der Grundstein für die strategische Ausrichtung der Kleinregion Waldviertler StadtLand der nächsten vier Jahre gelegt.

Regionalberaterin Elisabeth Wachter (NÖ.Regional) und Projektleiterin Silke Kahl zeigten die erfolgreich umgesetzten Projekte des letzten Strategieplans – unter denen auch einige Pilotprojekte und mit dem Ferien(s)pass sogar das Siegerprojekt eines Projektwettbewerbes zu finden waren – und mögliche neue Themenfelder auf.

Als Impulsredner waren René Schreiber und Daniel Gattringer vom Zivilschutzzentrum Gmünd und Michael Zwingl seitens des österreichischen Versuchssenderverbandes geladen.

In Kleingruppen wurden Themenfelder und Projektideen ausgearbeitet, grob skizziert und im Anschluss dem Plenum präsentiert.

Obfrau Bgm.in Helga Rosenmayer bedankte sich abschließend für den konstruktiven Abend und den gestalterischen Tatendrang, der während des Workshops unter allen Teilnehmern deutlich zu spüren gewesen war.