Amaliendorf-Aalfang

Vielfältige Kulturlandschaft mitten im Ort

Amaliendorf - Luftaufnahme

Amaliendorf - Landschaftsaufnahme

Das Waldviertel „im Kleinen“ auf wenigen Kilometern erwandern. Diese Möglichkeit bietet die Gemeinde Amaliendorf-Aalfang, eingebettet in Wiesen und Wälder, umrahmt von zahlreichen Naturschönheiten, zu denen auch der rund 105 Tonnen schwere Wackelstein im Schremser Wald gehört. Unter dem Motto „Wandern am Ursprung“ verbindet der so genannte „pfad“ diese vielfältige Kulturlandschaft mitten im Ortsgebiet und lädt auf zwölf Stationen zum hautnahen Erleben der Region ein (siehe "Pfad" Amaliendorf). Heute leben rund 1120 Menschen in der Gemeinde Amaliendorf-Aalfang, die sich aus den drei Katastralgemeinden Amaliendorf, Aalfang und Falkendorf zusammensetzt. Seinen Namen verdankt der Hauptort Amaliendorf Erzherzogin Maria Amalia von Österreich. Die Ortschaft wurde 1799 von Vinzenz von Straßoldo, dem Obrist-Hofmeister der Erzherzogin, gegründet. 1999 wurde die Gemeinde zur Marktgemeinde erhoben. Amaliendorf-Aalfang

Information

Amaliendorf - Erlebniswanderweg pfad

Marktgemeinde Amaliendorf-Aalfang
3872 Amaliendorf-Aalfang, Hauptstr. 190
Tel.: +43/2862/53495
Internet: http://www.amaliendorf.at

Bilder aus der Marktgemeinde Amaliendorf-Aalfang

Amaliendorf - Wackelstein