Straßenflächenanalyse

Kooperation bei der Analyse von Straßenflächen

Kooperation im Verwaltungsbereich ist für die 9 Gemeinden der Kleinregion Waldviertler StadtLand schon seit vielen Jahren eine Selbstverständlichkeit. Nun wurde von den Gemeinden Großdietmanns, Hoheneich, Kirchberg am Walde, Schrems und Waldenstein ein gemeinsames Straßenflächenanalyse-Tool angekauft, um Planungsaufgaben in Zukunft effizienter in Angriff nehmen zu können.

Auf Wunsch der Amtsleiter und zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurde mit Unterstützung des Landes Niederösterreich (RU2/Abteilung für Raumordnung und Regionalpolitik) die Straßenflächenanalyse-Software „EVN Geoinfo“ angekauft, die den teilnehmenden Gemeinden zahlreiche Vorteile bietet. „So kann z.B. auf Basis der vorhandenen Naturstandsdaten die Vermögenserfassung der vorhandenen Gemeindestraßen und Gehwege erfolgen oder der Zustand bestimmter Straßensegmente inkl. Sanierungskosten festgehalten werden, was für die Budgetplanung natürlich eine Erleichterung ist“, erläutert Kleinregionsmanagerin Viktoria Prinz den Nutzen der neuen Software, deren Umsetzung in allen Gemeinden gleich gehalten wird, um sich bestmöglich gegenseitig unterstützen zu können.

Um mit der Analyse-Software vertraut zu werden, organisierte Ing. Josef Pruckner, Amtsleiter in Großdietmanns und Unterstützer des Projekts, am 30. November eine gemeindeübergreifende Schulung. Mag. Michael Sob und Thomas Schulreich von EVN Geoinfo stellten dabei die Software und ihre vielfältigen Einsatzmöglichkeiten vor.

Bei der EVN Geoinfo Schulung:

Thomas Steininger, Franz Körner, Peter Nowak, Viktoria Prinz, Josef Pruckner, Christoph Tüchler und Michael Sob (Foto: privat)