Kleinregion Waldviertler StadtLand

9 Gemeinden. 1 Region. Einzeln sind wir stark. Gemeinsam sind wir stärker.

9 starke Gemeinden - 1 Region. Wir, die neun Gemeinden Amaliendorf-Aalfang, Brand-Nagelberg, Gmünd, Großdietmanns, Hirschbach, Hoheneich, Kirchberg am Walde, Schrems und Waldenstein, haben uns zur Kleinregion Waldviertler StadtLand zusammengeschlossen, um an einem Strang zu ziehen. Um gemeinsam Visionen Realität werden zu lassen.

Top News

Ferien(s)pass: Kunst & Kreativität im Kunstmuseum Waldviertel

Einen abwechslungsreichen Nachmittag mit Malerei, Collage und jeder Menge Spaß im wunderschönen Skulpturengarten verbrachten unsere „Ferien(s)pass“-Kinder am 14. Juli im Kunstmuseum Waldviertel in Schrems. Auf den Spuren von Makis Warlamis konnten die Kinder die Jahresausstellung „Garten Eden“ besuchen und sich anschließend selbst als Künstlerinnen und Künstler versuchen.
Bei einer Kinderführung durch die Jahresausstellung "Garten Eden", die von Kerstin Hackl und Bernhard Antoni sehr amüsant gestaltet wurde, bestaunten die junge Gäste wundervolle Paradiesblumen und geheimnisvolle Wesen. Malerei und Collage unter Anleitung von Karin Antoni boten den Kindern die Möglichkeit ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und einzigartige Kunstwerke zu erschaffen, bevor es zum Spielen und Toben in den herrlichen Skulpturenpark ging.
Kleinregionsmanagerin Viktoria Prinz: „Wir bedanken uns bei unserem Obmann Bgm. Karl Harrer für seinen Besuch und beim Team des Kunstmuseums für die Gestaltung dieses tollen Nachmittags! Danke auch an Gabi, Heike und Julia Beer für die Unterstützung bei der Betreuung der Kinder!“

Ferien(s)pass im Kunstmuseum:

Karin und Bernhard Antoni und Kerstin Hackl boten den Kindern ein spannendes Kreativprogramm, im Bild mit Kleinregionsmanagerin Viktoria Prinz und Obmann Bgm. Karl Harrer (Foto: privat)

Ferien(s)pass: Kreativität & Spaß bei HUKI in der 1. Waldviertler Kinderwerkstatt

Am 12. Juli machte unser „Ferien(s)pass“ Station bei Barbara Apfelthalers „HUKI“, der 1. Waldviertler Kinderwerkstatt in Gmünd-Breitensee. 43 Kinder waren mit großem Eifer und viel Freude bei der Sache, als gemeinsam duftende Seifen hergestellt, bunte Kerzen gezogen und Tonkeramik künstlerisch bemalt wurde.
Unter fachkundiger Anleitung von Barbara Apfelthaler wurden alle Arbeitsschritte zuerst alle genau besprochen und anschließend mit viel Liebe zur Kreativität umgesetzt. Die Kinder waren von den vielfältigen Freizeitangeboten bei HUKI begeistert und haben ihren nächsten Besuch bei HUKI schon fest eingeplant. Zur Stärkung wurden anschließend gemeinsam Würsterl und Käse gegrillt. Als Überraschung zum Abschluss konnten die Kinder dabei zusehen, wie Barbara Apfelthaler wunderschöne Fackeln nach alter Tradition selbst herstellte.
„Besonders gefreut haben wir uns über den Besuch der beiden Stadträte Jürgen Trsek und Reinhard Langegger, die unsere jungen Gäste und ihre Eltern begrüßten“, so Kleinregionsmanagerin Viktoria Prinz, die sich auch bei ihren fleißigen Helferinnen bedankt: „Ein herzliches Dankeschön an Karin Opelka, die uns bei der Organisation zu Beginn der Veranstaltung unterstützt hat, und an Monika Bauer und Elisabeth Fritz für die Unterstützung beim Grillen!

Ferien(s)pass bei HUKI:

Barbara Apfelthaler, Kleinregionsmanagerin Viktoria Prinz und die Stadträte Jürgen Trsek und Reinhard Langegger freuem sich über den Besuch der großen Kinderschar (Foto: privat)

Ferien(s)pass: Toller Start im Unterwasserreich Schrems

Mit einem abwechlungsreichen Nachmittag im Unterwasserreich Schrems wurde der „Ferien(s)pass“ der Kleinregion Waldviertler StadtLand am 4. Juli eröffnet. 40 Kinder erlebten dabei einen informativen und lustigen Nachmittag, bei dem ein Besuch der beiden Fischotter Laszlo und Luca bei der Fischotterfütterung natürlich nicht fehlen durfte.

Nach der Begrüßung durch Kleinregionsmanagerin Viktoria Prinz führte Naturvermittlerin Barbara Dolak die Kinder durch das Unterwasserreich. Dabei erklärte sie ihnen auf kindgerechte und anschauliche Weise viel Wissenswertes über den Lebensraum Wasser und seine Bewohner. Besonders beeindruckt waren die Kinder von der Mikroskop-Liveshow und dem Mikroskopieren, das sie auch selbst versuchen konnten. Ein besonderes Highlight war die Fischotterführung, die die Kinder begeistert mitverfolgten. Anschließend stand eine Kinderolympiade auf dem Programm, die von Stadträtin Gabi Beer und ihren Töchtern Heike und Julia organisiert wurde. Beim Dosenwerfen, Ringewerfen und Eierlaufen ware die Kinder mit viel Einsatz und Freude mit dabei, wofür sie zum Abschluss mit einer Medaille belohnt wurden. Letzter Programmpunkt war eine gemeinsame Wanderung zur Himmelsleiter durch das wunderschöne Schremser Hochmoor.

Ferien(s)pass im Unterwasserreich Schrems

Viktoria Prinz und die Familie Beer (im Bild Heike und Julia) organisierten für die Kinder einen lustigen Nachmittag (Foto: Gabi Beer)

Erfolgreiche Projektreihe "Kleinregion Junior" wird auf Wunsch der Eltern und Gemeinden fortgesetzt

Mit einem Vortrag von Ernährungsmanagerin Mag. Nina Fietz zum Thema „Zahngesundheit – Mein 1. Besuch beim Zahnarzt“ im Kulturhaus Alt-Nagelberg wurde die Projektreihe „Kleinregion Junior“ der Kleinregion Waldviertler StadtLand abgeschlossen. Auf Wunsch der Eltern, die das abwechslungsreiche Veranstaltungsangebot zahlreich genutzt haben, und der 9 Kleinregionsgemeinden soll das Projekt aber ab Herbst 2017 fortgesetzt werden.

10 Veranstaltungen wurden von September 2016 bis Juni 2017 für Jungfamilien in der Kleinregion angeboten, wobei die Themenpalette von sportichen Aktivitäten wie z.B. Yoga und Kanga bis hin zu Gesundheitsthemen – z.B. beim Erste Hilfe-Kurs oder Ernährungsvortrag – und zur Babymassage und Trageberatung reichte. „Unser Ziel war, die Kleinregion als attraktiven Anbieter für junge Familien zu etablieren, zum Erfahrungsaustausch anzuregen und die gemeindeübergreifende Vernetzung der Eltern zu fördern“, erklärt Kleinregionsmanagerin Viktoria Prinz die Zielsetzungen des Projekts. „Viele Eltern sind an mich mit der Bitte herangetreten „Kleinregion Junior“ fortzusetzen, da es in unserer Region nur wenige derartige Angebote gibt“ so Prinz weiter. Auch Kleinregionsobmann Bgm. Karl Harrer und seine Bürgermeisterkollegin und –kollegen sind vom Erfolg des Projekts überzeugt und sprechen sich daher ebenfalls für eine Fortsetzung aus. Am Programm, das im September 2017 gestartet werden soll, wird derzeit intensiv gearbeitet. „Es wird sowohl einige bekannte, aber auch ein paar neue Angebote bei „Kleinregion Junior“ geben“, verrät Viktoria Prinz, die sich darauf freut, bei den „Kleinregion Junior“-Vormittagen viele junge Familien kennen zu lernen. Sobald das Veranstaltungsangebot fixiert ist, wird es auf www.waldviertler-stadtland.at veröffentlicht.

Kleinregion Junior in Brand Nagelberg:

Mag. Nina Fietz informierte über die Zahngesundheit von Babys und Kleinkindern (Foto: Viktoria Prinz)

Wir sind auch auf facebook vertreten!

00000018

Bilder und Impressionen