Kleinregion Waldviertler StadtLand

9 Gemeinden. 1 Region. Einzeln sind wir stark. Gemeinsam sind wir stärker.

9 starke Gemeinden - 1 Region. Wir, die neun Gemeinden Amaliendorf-Aalfang, Brand-Nagelberg, Gmünd, Großdietmanns, Hirschbach, Hoheneich, Kirchberg am Walde, Schrems und Waldenstein, haben uns zur Kleinregion Waldviertler StadtLand zusammengeschlossen, um an einem Strang zu ziehen. Um gemeinsam Visionen Realität werden zu lassen.

Top News

Meine Sommerferien - mein Ferien(s)pass

Liebe Kinder, liebe Eltern!

Erstmals gibt es in den 9 Gemeinden unserer Kleinregion ein gemeinsames Sommer-Ferienprogramm für Kinder von 6 bis 12 Jahren. In unseren Gemeinden wird an 13 Nachmittagen im Juli und August ein unterhaltsames Programm angeboten, bei dem ihr gemeinsam Spaß haben und das tolle Freizeitangebot vor eurer Haustür besser kennen lernen könnt. Egal ob kleine Naturliebhaberin, cooler Sportler oder begeisterter Feuerwehrmann – für jede/n von euch ist bestimmt etwas dabei. Und selbstverständlich gibt es bei jeder Veranstaltung auch eine leckere Jause.

Unser Angebot ist kostenlos und gilt für alle Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren, die in einer unserer 9 Gemeinden ihren Hauptwohnsitz haben.

Aus organisatorischen Gründen ist jede Veranstaltung auf max. 25 Kinder begrenzt.
Sollte es für eine Veranstaltung mehr Anmeldungen geben, werden wir im Einzelfall entscheiden, ob mehr als 25 Kinder als Teilnehmer zulässig sind.

Jedes Kind erhält einen Sammelpass, auf dem bei jeder Veranstaltung ein Stempel gesammelt werden kann.
Alle Kinder, die mindestens 3 Stempel gesammelt haben, nehmen an einer Verlosung teil und können tolle Preise gewinnen.

Macht mit bei unserem Ferien(s)pass - viele abwechslungsreiche Nachmittage in unseren Gemeinden erwarten euch!

Wir freuen uns auf euch!

Anmeldungen sind bis spätestens 23. Juni möglich!

Per Mail: viktoria.prinz@gmail.com
Per Post: Kleinregion Waldviertler StadtLand, Schremser Straße 6, 3950 Gmünd

Infoheft mit allen Terminen zum Download:
ferienspass_infoheft-mit-allen-terminen.pdf [12.881 KB]

Richtlinien zum Download:
ferienspass-richtlinien.pdf [1.134 KB]

Anmeldeformular zum Download: ferienspass_anmeldeformular.pdf [374 KB]

Macht mit bei unserem Ferien(s)pass!

Foto: Stephanie Hofschläger/pixelio.de

Kleinregior Junior: Trageberatung mit Karin Opelka

Menschenkinder sind Traglinge, und daher ist es ihr Grundbedürfnis getragen zu werden. Wie Mamas und Papas das am besten machen, erklärte Still- und Trageberaterin Karin Opelka beim „Kleinregion Junior“-Vormittag am 9. Mai in Hoheneich.

Rund 20 Mamas - und auch ein Papa – trafen sich im Saal der Raiffeisenbank in Hoheneich, um sich über unterschiedliche Tragetechniken und die Vorteile des Tragens zu informieren. „Tragen gibt Nähe und Geborgenheit, fördert die motorische und sensorische Entwicklung und erleichtert den Alltag“, fasste Karin Opelka die vielen positiven Aspekte des Tragens zusammen, das in anderen Kulturen auf der ganzen Welt selbstverständlich ist. Auch bei uns kommt das Tragen immer mehr „in Mode“ – sowohl mit Tragetüchern als auch mit fertigen Tragehilfen. Wie bindet man Tragetücher richtig? Welche fertigen Tragehilfen gibt es? Wie trägt man anatomisch richtig? Auf all diese Fragen ging Karin Opelka in ihrem Vortrag ein. Sie hatte auch viele Tragen und Tragetücher mitgebracht, um unterschiedliche Bindetechniken – z.B. die Wickelkreuztrage und den Rucksack – zu erläutern. Im Anschluss an die Veranstaltung stand Karin Opelka auch noch für persönliche Fragen zur Verfügung – ein Angebot, das von den Eltern gerne genutzt wurde.

Kleinregion Junior in Hoheneich:

Trageberatung mit Karin Opelka (Foto: Viktoria Prinz)

Kleinregion Aktiv: Wanderung ins Haslauer Moor

Das Projekt „Kleinregion Aktiv“ der Kleinregion Waldviertler StadtLand machte am 11. Mai Station in der Marktgemeinde Amaliendorf-Aalfang. Bei wunderschönem Frühlingswetter wanderten rund 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter fachkundiger Begleitung von Biologe Dr. Alexander Erlach ins Haslauer Moor zum Wasserstein und den alten Torfstichen.

Ausgehend vom Ortszentrum, wo Bgm. Gerald Schindl die Wandergruppe begrüßte und über die Entstehungsgeschichte seiner Gemeinde informierte, führte der Weg entlang des Familienwandewegs „Pfad“ ins Haslauer Moor, ein Natura 2000-Schutzgebiet. Unter den Wanderern waren auch Alt-Bürgermeister Karl Prohaska, der bei der Organisation der Veranstaltung tatkräftig unterstützte, und Kleinregionsmanagerin Viktoria Prinz. Die Route führte entlang eines idyllischen Waldwegs bis zum Wasserstein und anschließend direkt am Rand des Moores zu den Stichteichen, die sich mittlerweile zu einem wahren Naturparadies entwickelt haben. Dr. Erlach legte mit der Gruppe immer wieder kleine Pausen ein, um über Besonderheiten der vielfältigen Natur- und Kulturlandschaft zu informieren. Zum Abschluss kehrten die Wanderer im Tennisstüberl gemeinsam ein.

Kleinregion Aktiv in Amaliendorf:

Wanderung ins Haslauer Moor und zum Wasserstein (Foto: Viktoria Prinz)

Wir sind auch auf facebook vertreten!

00040570

Bilder und Impressionen