Naturpark Hochmoor Schrems

Von der Himmelsleiter die unendliche Weite des Moors überblicken

Schrems - Naturpark Hochmoor

Der Naturpark Hochmoor Schrems bietet neben seiner wunderschönen landschaftlichen Kulisse mit Tümpeln und Teichen und der rund 20m hohen Aussichtsplattform Himmelsleiter viele Möglichkeiten zum Wandern. Ob ein kurzer Rundgang oder eine längere Wanderung - für jeden Fitnessgrad ist etwas dabei.
Das Highlight im Naturpark ist aber die Himmelsleiter. Der Aufstieg über insgesamt 108 stufen lohnt sich: Dem Besucher öffnet sich ein atemberaubender Panorama-Blick über die mystische Hochmoor-Landschaft. Die Himmelsleiter zeugt gleichzeitig von gelungener Baukunst: 58 riesige Fichtenstämme sind in zwei Reihen parallel zueinander positioniert, dabei fügt sich das Bauwerk harmonisch in die Landschaft. Die Konstruktion, entworfen von Architekt Manfred Rapf, wurde für Design und Konstruktion mi dem NÖ Holzbaupreis ausgezeichnet. Die Himmelsleiter ist von Anfang April bis Ende Oktober geöffnet. (Text: Stadtgemeinde Schrems)

Wanderwege im Naturpark Hochmoor Schrems

Schrems - Naturpark Hochmoor

Hochmoor-Wanderweg
Länge: 4,5 km, Gehzeit: rund 1 1/2 Stunden

Der Besucher wandert entlang der Wasserflächen alter Torfstiche in stiller Moorlandschaft. Wenn er Glück hat, sichtet er den äußerst seltenen Moorfrosch, der hier ideale Lebensbedingungen vorfindet. Auch begegnen Wanderer dem Wasserschlauch, einer Fleisch fressenden Unterwasserpflanze. In Tümpeln und Teichen wachsen Sumpfschwertlilie und Gelbe Teichrose, an deren Ufern die typische Moorpflanze Sonnentau.

Moorweg (Wanderpass)
Länge: 5 km, Gehzeit: rund 1 3/4 Stunden

Diese Rundwanderung startet direkt beim Moorbad, führt durch den alten "Torfstich" über den Brunnberg weiter zum Schlagkreuz und zurück zum Ausgangspunkt, dem Moorbad.

Moor und Feld

Länge: 11 km, Gehzeit: rund 3 1/2 Stunden

Bei dieser Rundwanderung ist schon etwas Ausdauer gefragt, aber die lohnt sich: Ausgangspunkt ist auch hier das Moorbad. Von dort schlängelt sich der Weg über das Hochmoor bis nach Langschwarza. Es geht weiter über Neuhöf nach Ehrenhöbarten, den aufgelassenen Steinbruch Brombühel und zurück zum Moorbad.

Moorgeschichteweg

Der Moorgeschichteweg verbindet das Unterwasserreich und den Naturpark Hochmoor Schrems sowohl thematisch als auch räumlich. In mehreren interaktiv gestalteten Stationen werden die Geschichte der Moore und ihre Bedeutung für den Menschen in einem historischen Abriss behandelt. Der Moorgeschichteweg ist eine lehrreiche Reise durch die Geschichte und bietet für alle Altersgruppen interessante Einblicke in ein schützenswertes Naturphänomen.

tut gut-Wanderwege im Naturpark Schrems

Route 1 - Hochmoor Schrems: Moorbad - Besucherzentrum UnterWasserReich (UWR) - Aussichtsplattform Himmelsleiter - Prügelsteg und Grillplatz - (der Beschilderung folgend) zurück zum Ausgangspunkt. Gehzeit ca. 1 1/2 Stunden
Route 2 - Naturpark-Wanderweg: Moorbad - Besucherzentrum UnterWasserReich (UWR) - Aussichtsplattform Himmelsleiter - Brunnberg - Schlagkreuz - zurück zum Ausgangspunkt. Gehzeit ca. 1 3/4 Stunden
Route 3 - Wanderweg Wasser-Wiese-Wald: Moorbad - Besucherzentrum UnterWasserReich (UWR) - Aussichtsplattform Himmelsleiter - durch den Naturpark - Kirchenwald - Richtung Langschwarza - Schlagkreuz - zurück zum Ausgangspunkt. Gehzeit ca. 3 Stunden.

Information

Schrems - Himmelsleiter

Stadtgemeinde Schrems
3943 Schrems, Hauptplatz 19
Tel.: +43/2853/77454-0
Internet: http://www.schrems.at

Bildergalerie Naturpark Hochmoor Schrems

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.