Alte Huf- und Wagenschmiede

Gmünd - Alte Schmiede

Das Schmiedemuseum "Alte Huf- und Wagenschmiede" ist in einem der ältesten Häuser des Gmünder Stadtplatzes untergebracht. Sie wurde bereits 1569 erstmals urkundlich erwähnt, bestand aber vermutlich schon vorher. Vermutlich wurde sie gemeinsam mit dem dazugehörigen Haus errichtet. Die Alte Schmiede ist eine typische Huf- und Wagenschmiede, die hauptsächlich von der Beschlagung der Hufe der Pferde sowie der aus Holz gefertigten Wagenräder lebte. Die Schmiede ist voll betriebsfähig, als Besonderheit gelten die 2 Blasebälge - ein birnenförmiger und ein zylindrischer - sowie der alte Stein, mit dem Eisenreifen auf die Wagenräder gezogen werden. Von Mai bis September finden regelmäßig Schauschmiedetermine statt. Dabei kann dem Hufschmied sowohl beim Schmieden als auch beim Pferdebeschlagen zugesehen werde.

Information

Gmünd - Alte Schmiede

Tourismusbüro der Stadtgemeinde Gmünd
3950 Gmünd, Schremser Straße 6
Tel.: +43/2852/52506-100 od. -101
Internet: http://www.gmuend.at