Ferien(s)pass 2018: Action & Fun beim MSC Schrems

Am 18. August machte der Ferien(s)pass der Kleinregion Waldviertler StadtLand zum 2. Mal in Schrems Station. Der MSC Schrems lud die teilnehmenden Kinder zu einem abwechslungsreichen Nachmittag auf das Motocross-Gelände ein, bei dem auch spektakuläre Stunts nicht fehlten.

Mehr als 40 Kinder versammelten sich im Fahrerlager des MSC, um mit den Fahrern die Strecke zu erforschen und mehr über die Herausforderungen des Motorsports zu erfahren. Mit dabei war auch Obmann Bgm. Karl Harrer, der die Kinder im Namen der Stadtgemeinde Schrems begrüßte. MSC-Obmann Klaus Trinkl und seine Fahrerkollegen hatten für ihre jungen Besucher ein spannendes Programm zusammengestellt. Nach einer Besichtigung der Strecke mit ihren atemberaubenden Sprüngen lernten die Kinder in Kleingruppen die unterschiedlichen Facetten des Motocross-Sports kennen: die Vorbereitung vor dem Start, die verschiedenen Flaggensignale während des Rennens, die richtige Bekleidung und das Service der Motorräder. Die Kinder bekamen auch die Möglichkeit spezielle Kinder-Bikes auszuprobieren, was natürlich eines der Highlights dieses Nachmittags war. Den Abschluss bildete eine interessante Vorführung der Fahrer mit wilden Sprüngen und steilen Abfahrten, bevor es zum gemütlichen Teil des Würstelgrillens ging.

„Wir bedanken uns bei Klaus Trinkl und seinen Kollegen dafür, dass sie den Kindern diese einmaligen Blicke hinter die Kulissen des Motocross-Sports ermöglicht haben“, freut sich Kleinregionsmanagerin Viktoria Prinz über die Unterstützung des MSC Schrems beim Projekt „Ferien(s)pass“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.