Wir setzen auf Nachhaltigkeit: „Woidviatla Waxtaschl’n“ als Ferien(s)pass-Preise

Mehr 450 Kinder haben heuer beim Ferien(s)pass der Kleinregion Waldviertler StadtLand mitgemacht. Zehn von ihnen, die ihre abgestempelten Pässe abgegeben haben und bei der Preisverlosung gezogen wurden, dürfen sich dieses Mal über einen besonderen Preis freuen: ein Original „Woidviatla Waxtaschl“, das in liebevoller Handarbeit von Barbara Apfelthaler (HUKI)  und Ingrid Säuerl (Kreativ und Textil) hergestellt wurde. „Wir setzen damit auf Nachhaltigkeit und Klimaschutz“,  erklärt Kleinregionsmanagerin Viktoria Prinz,  „mit den Waxtaschl’n lassen sich Schuljausen umweltfreundlich und ohne Plastik einpacken, da die Taschl’n immer gereinigt und wiederverwendet werden können. Wir möchten damit auch eine Verbindung zu unserem Projekt „Waldviertel eingekocht“ herstellen, das sich mit dem Verwerten regionaler Lebensmittel auseinander setzt“. 

Barbara Apfelthaler, Viktoria Prinz mit Tochter, Helga Rosenmayer, Christian Dogl und Gerald Schindl mit den glücklichen Gewinnerinnen und Gewinnern (Foto: Karl Tröstl)

Die Preisübergabe an die glücklichen Gewinner fand am 15. Oktober im Sitzungssaal der Stadtgemeinde Gmünd statt. Kleinregionsobmann Christian Dogl konnte dabei auch seine beiden Stellvertreter Helga Rosenmayer und Gerald Schindl sowie Barbara Apfelthaler begrüßen. „Ein herzliches Danke auch an die Waldviertler Sparkasse, die uns bei der Finanzierung der Preise unterstützt hat“, bedanken sich die Kleinregionsvertreter beim Hauptsponsor des Ferien(s)pass 2019.

Die Gewinner: Lukas Koller, Jonas Filler, Sarah Groß, Yara Schäfer, Lena Kahl, Marcel Lukas, Jenny Schandl, Hannah Burger, Gisele Quast, Annalea Wally.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.