Ferien(s)pass 2019 war wieder ein Publikumsmagnet

Mit einem Vormittag unter dem Motto „Spiel & Spaß“ im City Center Schrems in Zusammenarbeit mit der Waldviertler Sparkasse ging der dritte Ferien(s)pass der Kleinregion Waldviertler StadtLand in der letzten Ferienwoche zu Ende. Mit rund 400 teilnehmenden Kindern können sich Kleinregionsmanagerin Viktoria Prinz und der Obmann Christian Dogl erneut über einen Besucheransturm freuen.

Unser Ferien(s)pass ging mit einer lustigen Veranstaltung im City Cente Schrems zu Ende (Foto: privat)

11 Veranstaltungen in den Gemeinden der Kleinregion sorgten während der Sommerferien für ein abwechlungsreiches Programm, bei dem die Kinder die vielen Freizeitangebote und Naturschätze ihrer Heimat kennen lernen konnten. „Alle Termine waren nach kurzer Zeit ausgebucht“, freut sich Viktoria Prinz über das große Interesse, „ich habe von vielen Eltern ein sehr positives Feedback erhalten, da die Kinder bei unserem Ferienprogramm über den Tellerrand ihrer jeweiligen Gemeinde hinausblicken können und dabei auch neue Freundschaften geschlossen haben“. Von sportlichen Aktivitäten, Wanderungen in der Natur bis hin zu kreativen Angeboten und Besuchen bei Vereinen – beim Ferien(s)pass 2019 war für jeden Geschmack etwas dabei. „Ich möchte mich bei allen bedanken, die zum Erfolg dieses Projekts beigetragen haben, ganz besonders bei allen ehrenamtlichen Unterstützern in den Gemeinden, allen Betrieben und Vereinen, die wir besuchen durften und unserem Sponsor, der Waldviertler Sparkasse Bank AG. Ein herzliches Dankeschön auch an Filialleiter Alexander Kuchar von der Sparkassenfiliale Schrems, die die Kosten für unser Abschlussfest und die Preise, die wir verlosen werden, übernommen hat“, so Viktoria Prinz, die sich bereits auf den Ferien(s)pass 2020 freut. Unter allen teilnehmenden Kindern, die ihren Ferienpass abgegeben haben, werden zehn Preise verlost. Die Gewinner werden schriftlich verständigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.