Kleinregion Junior: Erste Hilfe Kurs für Eltern von Babys und Kleinkindern in Amaliendorf

Die erfolgreiche Projektreihe „Kleinregion Junior“ der Kleinregion Waldviertler StadtLand wurde am 5. Juni mit einem Erste Hilfe-Kurs für Eltern von Babys und Kleinkindern in Amaliendorf-Aalfang fortgesetzt.

Foto: privat

Als Vortragenden konnte Kleinregionsmanagerin Viktoria Prinz Heimo Strasser vom Roten Kreuz Gmünd begrüßen, der wertvolle Tipps zur Vermeidung von Unfällen von Babys und Kleinkindern gab und Erste Hilfe-Maßnahmen im Notfall erläuterte.

Wie reagiere ich, wenn mein Kind etwas verschluckt hat? Wie setzte ich richtig einen Notruf ab? Wie macht man bei einem Säugling richtige Mund-zu-Mund-Beatmung? – So lauteten einige der Fragestellungen, die Herr Strasser mit den jungen Eltern diskutierte. „Eine unfallfreie Kindheit ist ein fast nicht realisierbarer Traum. Doch leider werden im Ernstfall Erste Hilfe-Maßnahmen oft nicht ergriffen, weil wir Angst haben, etwas falsch zu machen. Doch der größte Fehler, den wir machen können, ist nichts zu machen, also keine Erste Hilfe zu leisten“, berichtete Heimo Strasser aus seiner langjährigen Erfahrung im Dienst des Roten Kreuzes und versuchte damit Ängste bei den Eltern abzubauen.  „Wir alle hoffen, dass wir niemals in derartige Notsituationen kommen – doch im Ernstfall können wir damit vielleicht ein Leben retten“, so der Experte des Roten Kreuzes.

„Das Projekt „Kleinregion Junior“ legt nun eine kurze Sommerpause ein und startet im Herbst mit einem neuen Kursprogramm“, so Kleinregionsmanagerin Viktoria Prinz, die sich über die positive Resonanz der Eltern auf diese Initiative der Kleinregion sehr freut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.