Kleinregion lud zum Wirte-Stammtisch

Die Entwicklung eines attraktiven touristischen Angebots ist eines der Kernprojekte der Kleinregion Waldviertler StadtLand. Vor allem dasThema Wasser, das aus unserer Region – denken wir nur an die vielen Badeteiche, Fischteiche und Flussläufe – nicht wegzudenken ist, steht dabei im Mittelpunkt.

 Im Rahmen des LEADER-Projektes „WaldviertlerWasserlandschaft“, das von Kleinregionsmanagerin Mag. Viktoria Neunteufel und Anton Stöger, dem Leiter der Arbeitsgruppe Tourismus, koordiniert wird, sollfür dieses einzigartige Freizeitangebot eine entsprechende Marketingstrategie ausgearbeitet werden. Dabei setzt die Kleinregion natürlich auch auf ihrebeiden „Zugpferde“, das Sole-Felsen-Bad Gmünd, das bereits seinen 100 000sten Besucher begrüßen konnte, und das UnterWasserReich in Schrems, das spannende Einblicke in die geheimnisvolle Welt unter Wasser garantiert.

Um ein ansprechendes Rahmenprogramm für die Besucher dieserbeiden Publikumsmagnete zu entwickeln und attraktive Packages zu schnürenarbeitet die Kleinregion Waldviertler StadtLand intensiv mit denGastronomiebetrieben der Region zusammen. In regelmäßigen Abständen treffen sich die Gastwirtinnen und -wirte beim so genannten „Wirtestammtisch“, wogemeinsame Projekte besprochen werden. Der Wirtestammtisch im Gasthaus Pauser stand ganz im Zeichen des Projekts „Wasserlandschaft“, das den Gastronominnen und Gastronomen von Viktoria Neunteufel, Anton Stöger und Wilhelm-Christian Erasmus (Wallenberger & Linhard Regionalberatung) vorgestellt wurde. Dabeiwurde eine Kooperation der Gastronomiebetriebe mit der Kleinregion, demSole-Felsen-Bad und dem UnterWasserReich vereinbart um das große touristischeAngebot unserer Region in Zukunft effektiver zu nutzen. Der erste Schritt in diese Richtung wurde bereits mit dem Folder „Waldviertler Wasserlandschaft“gesetzt, der bald in seiner 2. Auflage erhältlich ist. An der 1. Auflage intschechischer Sprache wird bereits fleißig gearbeitet.

Teilnehmer des Wirte-Stammtisches 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.